Aktuell


Bewerbungsunterlagen

Ihre Unterlagen sollten aus folgenden Dokumenten bestehen (bei E-Mails bitte im PDF-Format):

 

  • An-/Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Abschluss-/Dienstzeugnisse

Hinweis: Wenn Sie sich bewerben, speichern wir die von Ihnen uns mitgeteilten Personen-bezogenen Daten für den Bewerbungs-prozess; nach Ablauf von zwei Monate, nach Bekanntgabe der Absageentscheidung werden die Daten automatisch gelöscht

 

Weitere Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Tätigkeit bei der WTE Betriebsgesellschaft mbH und über Ihre Initiativbewerbung!


Download
WTE Betriebsgesellschaft mbH
Projektleiter*in (m/w/d)
Schwerpunkt Kommunalberatung und technische Verwaltungsarbeit
Stellenausschreibung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 441.6 KB

30.09.2020

Bewerben Sie sich bei uns

 

Wir sind auf der Suche nach neuen Technologien, innovativem Geist und klugen Köpfen. Fühlen Sie sich angesprochen? Dann lassen Sie uns einander kennenlernen.

 

 

WTE Betriebsgesellschaft mbH

 

Das in Hecklingen (Sachsen-Anhalt) ansässige Unternehmen plant,

die Stelle 

Projektleiter*in (m/w/d)

Schwerpunkt Kommunalberatung und technische Verwaltungsarbeit

 

neu zu besetzen.

 

Der Tätigkeitsschwerpunkt liegt in der Leitung von Projekten der technischen Verwaltungsarbeit.

 

Als Tochtergesellschaft innerhalb der WTE Gruppe sind wir ein national und international tätiges Unternehmen der Wasserver- und Abwasserentsorgung und kümmern uns damit um einen der spannendsten kommunalen Aufgabenbereiche.

 

Neben dem technischen Betrieb der Anlagen umfasst das  Leistungsangebot auch die zugehörigen Handlungsfelder der öffentlichen Verwaltung. Die kostendeckende Aufgabenfinanzierung verlangt rechtmäßige Kalkulationen von Gebühren- bzw. Beiträgen nach rechtlichen Vorgaben. Zudem müssen große Datenmengen für die Kommunalabgabenerhebung organisiert und verwaltet werden. Der überwiegende Teil dieser Daten knüpft an die Nutzung der zu finanzierenden Einrichtungen an und hat somit einen geografischen Bezug. Häufigster Anwendungsfall ist die grundstücksbezogene Erfassung von Daten zur Niederschlagswassergebühr sowie zu Anschlussbeiträgen. WTEB ist Entwicklungspartner führender GIS-Hersteller und hat eine eigene Software für die Verwaltung grundstücksbezogener Kommunalabgaben entwickelt (GBM®4). Die Abteilung ist seit Mitte der neunzehnhundertneunziger Jahre tätig. 

 



Download
Urbane Sturzfluten – Wassersensible Stadt
GAT_2020_Programm_FLYER.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.9 MB

09.09.2020

DWA Mitteldeutscher Gewässer- und Abwassertag 2020 am      17. November 2020 in Leipzig

Wir sind dabei - Fachveranstaltung zum Thema: 

 

„Urbane Sturzfluten – Wassersensible Stadt“

 

Ein starkes Motto haben die mitteldeutschen DWA-Landesverbände für ihre gemeinsame Veranstaltung in diesem Jahr gewählt.

 

Wenn wir uns mit den Auswirkungen von extremen Wetterereignissen beschäftigen, muss voran aber auch die Frage gestellt werden: „Wie flächendeckend wird die kommunale Niederschlagswasserbeseitigung in Mitteldeutschland überhaupt nach den Regeln der Technik wahrgenommen?“

 

Nur dort, wo im Regelzustand schon eine funktionstüchtige Niederschlagswasserbeseitigung im Bereich Grundstücks- und Straßenentwässerung organisiert wird, kann man sich sinnvoll mit dem speziellen Thema „Sturzfluten“ beschäftigen.

 

Die Mehrzahl der kommunalen Aufgabenträger in Mitteldeutschland haben nämlich keine urbanen Strukturen. Sie sind ländlich geprägt. Und dort wird diese Aufgabe vielerorts bis heute ungenügend oder sogar überhaupt nicht von den Gemeinden wahrgenommen.

 

Wozu sind aber Städte und Gemeinden eigentlich verpflichtet und zuständig? Welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden, um eine kommunale Einrichtung zur Niederschlagswasserbeseitigung ins Leben zu rufen und kostendeckend zu betreiben? Welche rechtlichen Vorgaben sind zu beachten?

 

Besuchen Sie uns auf unserem Stand in der Fachausstellung!

Wir beraten Sie gern.




09.09.2020

DWA Landesverbandstagung 2020

Wir sind dabei - Unter dem Titel...

 

„Heiße Sommer, trockene Jahre - Herausforderung für die Wasserwirtschaft“

 

...wollen wir uns den Auswirkungen und Anpassungsmaßnahmen unserer Branche an Wetter- und Klimaveränderungen widmen. Weitere Themen wie Gewässer- und Klimawandel, Wasserwieder-verwendung, Anpassungen an die Gewässerunterhaltung und Niederschlagswasserbewirtschaftung stehen auf der Agenda.

Download
Heiße Sommer, trockene Jahre - Herausforderung für die Wasserwirtschaft
EINLADUNGSflyer_LVT2020_Rheinsberg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.7 MB



30.07.2020

Digitales Grubenkataster für den WAZ Jüterbog-Fläming fertiggestellt

Abfuhr, Transport und Reinigung von Fäkalien und Schlämmen aus Sammelgruben bzw. Kleinkläranlagen sind Teil der öffentlichen Abwasserbeseitigungsaufgabe. Egal, ob diese Aufgabe unter Einbeziehung von privaten Entsorgungsfirmen wahrgenommen wird oder durch die öffentliche Hand selbst, muss die Kommune sich ein genaues Bild über die dezentralen Einrichtungen im eigenen Entsorgungsgebiet machen. Wie eine Bestandsaufnahme abläuft, zeigt der folgende Projektbericht.




01.07.2020

Aspekte bei der Wahl eines geeigneten Verteilungsmaßstabes für die Niederschlagswassergebühr

Zieht ein kommunaler Aufgabenträger in Betracht, die getrennte Abwassergebühr einzuführen, steht er vor zahlreichen Fragestellungen und organisatorischen Aufgaben. 

 

Vormals erfolgte die Gebührenbemessung ausschließlich nach dem Frischwassermaßstab. Hierbei wird davon ausgegangen, dass die Menge des Abwassers ungefähr der bezogenen Frischwasser-

menge entspricht.

 

Das bei der Grundstücksentwässerung entsorgte Nieder-schlagswasser spielte dabei keine Rolle. Die Beseitigungskosten für das Niederschlagswasser wurden gleichermaßen nach dem Verbrauch unter den Beziehern/innen von Frischwasser verteilt.